Bravo Osten! / Merkel-Diss #1

Saubere Aktion! Wir wissen wie’s geht!
Da pisst man sich ja fast ein wenn man das liest:
Ostdeutsche strafen Angela Merkel ab!“
„Ostdeutsche Politiker verweigerten Merkel die Stimme!
Hurra! Hurra!

Mehrere ostdeutsche CDU-Abgeordnete haben Angela Merkel bei der Kanzlerwahl im Bundestag offensichtlich die Stimme verweigert. Ein thüringischer Parlamentarier, der nicht genannt werden wollte, sagte der „Hannoverschen Allgemeine Zeitung“, dass dies eine Reaktion auf die mangelnde Vertretung von Ostdeutschen in der neuen schwarz-gelben Regierung gewesen sei.

„Die Empörung über das neue Personaltableau von Schwarz-Gelb ist groß“, sagte der Abgeordnete, der Merkel nicht gewählt hatte. „Dieses westdeutsche Kartell dient sicherlich nicht dem Zusammenwachsen Deutschlands.“ (T-Online)

Selbst aus den eigenen Lagern fehlten insgesamt neun Stimmen, denn 323 der 612 anwesenden Abgeordneten wählten Sie, Union und FDP haben aber zusammen 332 Abgeordnete. Die Aktion ist natürlich sehr verständlich wenn man bedenkt, das kein Minister und keine Ministerin aus Ostdeutschland in Merkels Kabinett vertreten ist, lediglich Merkel selbst ist in der DDR aufgewachsen.

Merkel zeigte Verständnis für die Abweichler: „Ich habe Respekt vor denen, die mich nicht wählen wollten, aus welchen Gründen auch immer“, sagte sie der ARD.
Ja – okay… Was hätte Sie auch anderes sagen sollen?
Ihr Ignoranten könnt mich mal, macht so ’nen Scheiß nochmal und ich mach aus der Steuerentlastung ’ne schicke Erhöhung!“ ?! Wohl eher nicht!

Die Opposition sah das Ergebnis als Fehlstart von Schwarz-Gelb. „Darüber wird sich die Öffentlichkeit ihr Urteil bilden“, sagte Frank-Walter Steinmeier (SPD-Fraktionschef). Recht hat er, machen wir!