Wer nicht spurt, wird weggesperrt!

So dachte es sich eine Flugzeug-Crew in den USA. Wahrscheinlich haben die Rausschmeißer zu Hause selbst große Probleme mit ihren Kleinen, oder fühlten sich zu sehr von Ihm unter druck gesetzt. What else, die folgenden, bösen Parolen sind nichts für ängstliche Noobs oder auch unsoziale Flugzeuggesellschaften: „Los! Flugzeug! Los!“ oder auch „Ich will Papa“, hatte der kleine Bälger von sich gegeben. Grund genug, den Kleinen inklusive seiner Mutter vor die Tür zu setzen!

Die 38-Jährige Dame erwartet nun eine Entschuldigung und Schadensersatz! Für was? Sie musste ungeplant Übernachten und sich dafür einige Sachen besorgen, die Sie nun der Flugzeug-Crew in Rechnung stellen möchte.

Eine Sprecherin von Southwest Airlines nimmt die Kerle aber zur Sicherheit nochmal unter Schutz und meint, die Besatzung hätte Spielraum für solche Vorfälle. Hihi, bald leuchtet dort nicht nur so ein Anschnall-Symbol, sondern auch ’nen durchgestrichenes, rumschreiendes Baby.