Bundeswehr VS. Medal of Honor

Heut zu Tage bekommt man wirklich nur noch Steine auf den Weg gelegt, richtige Felsbrocken mit Scheißhaufen von verdammten 1%$#!@* oben drauf, halt von so richtigen Spinnern..
Habt ihr das gelesen? Medal of Honor soll verboten werden! Weil die Bundeswehr sich wegen dem Game ans Bein gepisst fühlt. Grund: Die Handlung des neuesten Teil der MoH-Serie spielt in Afghanistan. Ist das wirklich damit schon begründet? Ähm.. Nö!
„Es ist widerwärtig, so ein Spiel auf den Markt zu bringen, während in Afghanistan Menschen sterben“ sagte so n Bundeswehr- verbandssprechertyp. Der britische Verteidigungsminister ist noch krasser drauf: „Ich bin empört und ärgerlich. Es ist schwer zu glauben, dass sich ein Bürger unseres Landes den Kauf eines derart unbritischen Spieles wünscht. Ich bitte unsere Versandhändler und Shops inständig, dass Sie unsere bewaffneten Truppen unterstützen und den Verkauf dieses geschmacklosen Spiels verbieten.“ Das sagte er aber auch erst dann, als er hörte, dass man sich in dem Multiplayer-Game auch auf die Taliban-Seite schlagen kann ..

EA meint nur ganz lässig und auch vollkommen richtig: „Wenn aktuelle Gewalt in Büchern, Filmen oder im TV thematisiert werden darf, warum nicht auch in einem Game.“
Dem ist eigentlich auch nichts hinzuzufügen. Aber ich machs trotzdem:
Wenn das Game so abartig schlimm ist und verboten werden soll, wieso gibt es dann schon so viele Kriegsspiele, unter anderem auch vom Zweitem Weltkrieg wo man hässliche Nazis spielen kann (oder muss) bei den in keinster Weise rumgezickt wurde? Machts so ein riesen Unterschied ob nun feigen Nazi oder verhüllten Taliban? Ob Mitte Berlin oder Afghanistan? Absolut nicht. Es ist nur ein Spiel.

Und wenn ich hier schon voll legal und berechtigt Call of Duty Modern Warfare 2 und Battlefield Bad Company 2 rumliegen habe, möchte ich auch das haben! Und das pünktlich am 14. Oktober! Danke.


2 Antworten auf „Bundeswehr VS. Medal of Honor“


  1. 1 Kalle 28. August 2010 um 20:53 Uhr

    Das Argument „es ist nur ein Spiel“ zählt nicht. Ja, man sollte noch viel mehr Spiele verbieten in denen unmenschliche Gewalt betrieben wird. Kein Tier verhält sich so wie die Menschen gegenüber ihren Gegnern, denn ein Tier tötet nicht aus Spaß.

  2. 2 Benni 29. August 2010 um 9:56 Uhr

    Töten aus Spaß? Im Spiel wird niemand wirklich getötet. Also aus welchem wirklichem Grund sollten solche Spiele verboten werden?
    Ein Tier ist mit uns nicht zu vergleichen.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.